About

Projekt Spaziergänge in der Region Flensburg


Der Ausgang

Das Projekt ‚Spaziergänge‘ entstand 2008 nach einer Biologie-Exkursion der Universität Flensburg mit Dr. Dennis Barnekow. Mit Beginn des Wintersemesters 2008/09 richtete es sich zunächst an Studierende der Vermittlungswissenschaft Biologie im ersten Semester. Mit dem ersten Titel ‚Freude des Bio Instituts‘ war Ursprung und Anbindung an die Flensburger Universität beschrieben.

 

Die Idee

(Neue) Studierende sollten miteinander ins Gespräch kommen. Sie sollten aber auch die Region Flensburg kennenlernen. An Hand des von ihnen zu belegenden Studieninhaltes Botanik soll die Pflanzenwelt exemplarisch erfahren und erlebt werden. Nur wer Naturerfahrung hat wird die Umwelt auch schützen und nachhaltig nutzen.

 

 Die Inhalte

  • Botanik/Ökologie
  • Geschichte
  • Leben in der Region Flensburg/Sønderjylland/Sydjylland

 

Unterstützung des Projektes

Das Projekt wird bzw. wurde getragen vom Bereich Biologie und Sachunterricht und ihre Vermittlung an der Europa-Universität Flensburg sowie der Fachschaftsvertretung. Es ist immer noch selbstständig durchgeführt. Technisch wird es von Helge Lamm, Medienbildung Europa-Universität Flensburg, unterstützt.

 

Rhythmen und Ziele

Die Spaziergänge finden schwerpunktmäßig in der Region Sønderjylland/Flensburg statt. Weitere Exkursionsziele, wie z. B. die Westküste und Sylt, sowie der Bereich südlich des Nord-Ostsee-Kanals werden mit einbezogen. Die Touren führen zunehmend in den dänischen Bereich der Region, auch nördlich von Haderslev. ‚Hausstrecke‘ ist einer der populärsten Wanderwege Dänemarks, der über 74 km lange Gendarmsti.

Während des Sommersemesters finden die Touren inzwischen mindestens einmal in der Woche statt. Die steigende Nachfrage führte zu einer deutlichen Frequenzsteigerung in den vergangenen Winterhalbjahren.

 

Infrastuktur

Das Projekt wird ehrenamtlich ohne Projektgelder durchgeführt. Fahrtkosten werden von den Teilnehmenden getragen. Zur Sicherung der Kommunikation dienen mailing list und blog (http://pioch.dk/tur).

Zur Dokumentation dient die angeschlossene Galerie (derzeit in Überarbeitung).

 

Zwischen-Bilanz

Es wurden bisher auf theoretischen Grundlagen von BNE über 300 Touren durchgeführt. Durch veränderte Studienbedingungen, -voraussetzungen und personelle Veränderungen kommen zunehmend Teilnehmende aus nicht-biologischen Studienrichtungen sowie nicht an Hochschulen gebundene Menschen.

Die Spaziergänge in der Region sind Beiräge für das das sich im Aufbau befindende Umweltbildungszentrum der Europa-Universität Flensburg (Direktior Dr. Dennis Barnekow). Die Vernetzung von Wissenstransfer, Hochschulkultur und regionalen Aktivitäten ist eine beabsichtige und fortzuschreibende Entwicklung.

Der Projektleiter ist seit 2014 Zertifizierter Natur- und Landschaftsführer.
Seit Februar 2015 ist er auch zum Kollegialen Berater von Zertifizierten Natur- und Landschaftsführerinnen und -führern weitergebildet und qualifiziert worden.

 

Perspektiven und weitere Entwicklungen

  • Beginn des Sommersemesters 2012 wurden Touren im Rahmen der Volkshochschule Flensburg durchgeführt. Weitere Kooperationspartner und Fortführungen sind in Vorbereitung.
  • Ethische, ökologische und zoologische Inhalte wurden zunehmend nachgefragt und sind aufgenommen worden.
  • In der Weiterentwicklung von BNE-Inhalten werden die Touren stärker auf die Eigenaktivitäten der Teilnehmenden ausgerichtet.
  • Seit dem Frühjahr 2014 sind speziell von den Teilnehmenden gewünschte Spaziergänge in der Überzahl (im Verhältnis zu offen ausgeschriebenen Touren).
  • Die Überarbeitung der Webpräsenz (mit Galerie).
  • Inzwischen wurden Lehraufträge zur Durchfühung von Spaziergängen / Touren / Exkursionen an der Europa-Universität Flensburg (EUF) erteilt.
  • Zunehmend nehmen Studierende aus anderen Disziplinen (außerhalb der Biologie) sowie Menschen außerhalb der EUF an den Touren teil.
  • Zudem beteiligen sich Beschäftigte und Lehrende der EUF an den Spaziergängen.
  • Studierende der FH/HS Flensburg nehmen an den Spaziergängen regelmäßig teil.
  • Die Zielgruppe wird von Studierenden auf Bürger der Region Flensburg/Sønderjylland erweitert.
  • Anfang August 2017 zog der blog von lammlabs auf www.pioch.dk/tur.
  • Nicht den Flensburger Hochschulen Angehörige nehmen an der Sapziergängen seit 2017/18 teil.
  • 2017 und 2018 fanden mit jeweils ca. 50 Spaziergängen statt. Dies übertraf alle zuvorigen Jahre.
  • Im selben Jahr wurde für den jährlich stattfindenen International Research Workshop – Methods for PhD (IRWS) eine Kleinbus basierte grenzüberschreitende Stadttour entwickelt und inzwischen mehrfach durchgeführt.
  • Die ‚Region‘ wurde 2017 bis nach Aarhus erweitert.
  • Studierende des Studienganges ‚Sachunterricht‘ werden 2018 verstärkt angesprochen (Lehraufträge an der Europa-Universtät Flensburg).
  • Für Herbst 2019 wurde eine Fahrradtour in Vendsyssel (Hjørring/Hirtshals, Skagen) ins Auge gefasst. Die Tour wurde mit einer geschossenen Gruppe überarbeitet und Ende Juli 2019 ohne Fahrräder durchgeführt.
  • Seit Sommer 1920 werden zunehmend dänischsprachige Elemente im blog, newsletter und auf den Touren verwendet. Das Credo bei uns in der dänischen Minderheit ist: ‚Einsprachigkeit ist heilbar…‘ 😉
  • Für das Jahr 2020 werden im Rahmen des 100jährigen Grenzjubiläums keine ‚JubiTouren‘ durchgeführt. Die Spaziergänge in der Region werden weiter kontuierlich in der Region präsent sein. Kulturelle Unterschiede werden weiterhin zwischen ‚genforenigen‘ und ‚Volksabstimmung‘ erläutert.
  • 2021 sollen Spaziergänge in dänischer Sprache angeboten werden.
Stand: 2019-08-14

 

 

2 Antworten zu “About”


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Präsentiert von http://wordpress.org/ and http://www.hqpremiumthemes.com/