Nachdenklich ins Wochenende

22. Oktober 2020 Axel Allgemein

Es ist schon grotesk: Die Corona Pandemie macht auch mich immer nachdenklicher. Einerseits haben wir eine erschreckende Entwicklung, andererseits ist das Wochenende voll mit Angeboten:

Am Freitag, 23. Oktober 2020, wird es gegen 14:00  in den Hønsnap Skov, Kollund Fjordvejen, Parkplatz in der Nähe der Bushaltestelle (54.864889, 9.499361) gegenüber den Ochseninseln gehen. Ein entspannter Spaziergang nach einer Arbeitswoche.

Sonnabend, 24. Oktober 2020, ist Naturpflege angesagt. Nicht nur schnacken, sondern auch machen! Aktiver Naturschutz mit vielen sehr netten Menschen. Der Naturpflege Einsatz vor kurzem in Dyndved Hav macht Lust auf mehr. Die Sprache ist Dänisch, aber das ist kein Problem 😊. Das Entkusseln ist (wie Natur) nicht an menschliche Sprache gebunden… Los geht es in Sønderborg um 10:00.

Sonntag, 25. Oktober 2020,  gibt es Angebote mit mehreren Touren. Zunächst geht es für ca. anderthalb Stunden um 11:00 auf die Spuren eines der spannendsten Flensburger Themen: Der postkoloniale Spaziergang durch die Flensburger Innenstadt zeigt ein nicht so bequemes Thema auf. Aber… es ist auch ein Einblick in unsere dänisch-deutsche Geschichte. Es ist eben auch etwas, das den Charme des heutigen Flensburgs ausmacht. Auch wenn explizit Erstsemester der Flensburg Universitäten angesprochen sind, ist es ein Angebot an alle!

Im Anschluss bietet Hanna Kalkutschke um 14:00 ein Filetstück an: Das Bahnhofsviertel. Dieser Bereich ist das aktuell meist umstrittenste Viertel in Flensburg. Es droht weiter filetiert zu werden. So wird es auf der Basis von Geschichte um aktuelle Entwicklungen und Fragen gehen.
Vor Kurzem hatte ich das Privileg auf Hannas Tour dabei sein zu können. Klasse! Es war ein Erlebnis und auch mir sind nach zich Jahren Flensburg ein paar Lichter aufgegangen.
Zudem war die Führung von ihr ein highlight an Gegenwart: Die Disziplin auf der Tour auf Distanz und auch streckenweise mit Maske zu gehen war vorbildlich. Ich wünsche mir das viele weiter Leitende (guides) und Teilnehmende würden das beherzigen… Also… anmelden und erleben!

Wichtig ist in Zeiten der Pandemie sich anzumelden und Abstand zu wahren. Und da wo es eng wird, Maske zu tragen.

Für meine Touren bitte ich explizit um Anmeldung. Ab Sonnabend können nur noch in Schleswig-Holstein Gemeldete mit entsprechendem Nachweis in dänische Gefilde mitkommen.

Zudem ist die Anzahl der Mitfahrmöglichkeiten stark beschränkt. Aber… wo ein Wille ist, lässt sich eine Tour, ein Spaziergang auch wiederholen.

Viel Text, viele Spaziergänge…
😊


Pandemien er fuld i gang… Grænsen er åben eller ej… men Slesvig-Holsten beboer har muligheden at kør til Danmark nok.
På fredag turen går i skoven i Kollund (se koordinater ovenpå).
På lørdag er naturpleje med DN Sønderborg.
Og søndag er der turer i Flensborg by. Jeg kan især anbefale turen med Hanna. Og hun taler dansk. Meget bedre end mig… 😉


Herzliche Grüße / Venlig hilsen
Axel

22.10.202023.10.202024.10.2020BahnhofsviertelBunnies RanchDNFlensburgHønsnap SkovKollundNaturpflegenaturplejePostkolonialismusSønderborg


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Präsentiert von http://wordpress.org/ and http://www.hqpremiumthemes.com/